Twitch-Streaming

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Twitch-Streaming

    Guten Tag,
    in letzter Zeit habe ich immer öfters gesehen, dass einige Leute ihre Mitspieler aufnehmen und bei Twitch veröffentlichen.

    Dass PLG Aufnahmen für Demos macht ist mir bewusst und damit habe ich auch kein Problem, da diese nur intern gehandhabt werden.

    Bei Streamingseiten wie Twitch geht es mir allerdings zu weit. Zumal es nicht viel Aufwand bedarf herauszufinden wer hinter welchem Profil steckt.

    Die deutsche Juristik ist diesbezüglich eindeutig.
    Vor dem Aufnehmen muss vom Aufnehmenden die Erlaubnis des Aufzunehmenden eingeholt werden.
    Nach Paragraph 22 des KuG.

    Mir wäre es lieb, wenn jemand mit entsprechender Autorität, das mal für alle geltend macht.
    Ich versuche, falls sowas vorkommt, mit den Leuten erstmal zu sprechen. Ich will aber auch nicht die oder denjenigen Anzeigen, da dies meist nur böses Blut und gibt und für beide Seiten ein unnötiger Zeitaufwand ist.

    MfG Bolas
  • Man hat bei solchen Spielen die Möglichkeit die Namen auszublenden genau wegen solche sachen. Video und Tonaufnahmen dürfen nur dann veröffentlicht werden wenn die Person(en)
    damit einverstanden sind. Schweigt man dazu gilt das als ein ja. Sagt aber jemand das er das nicht möchte dann darf nicht mal aufgenommen werden.

    Als Beispiel kann man hier auch die Schule nehmen da steht auch in der Schulordnung das sowas NUR mit Einverständnis erlaubt ist und ob die Aufnahmen jetzt über nen Stream oder anders
    ins Internet gelangen ist egal.

    Also ja wenn der Yahamawr nicht damit einverstanden ist und sogar beweisen kann das er dagegen war und trotzdem gestreamt wurde, könnte er theoretisch ne Anzeige aufnehmen und würde
    den Prozess sogar gewinnen^^
  • In der Zeit hast du aber die Möglichkeit dem Streamer zu sagen das du dies nicht willst und er müsste den Stream beenden.

    Es ist ein Unterschied ob dein Gamename dadrin steht oder eine Audio- / Videoaufnahme von dir gemacht wird. Man kann auch nachschlagen was das Persönlichkeitsrecht bedeutet da steht sowas
    genauer drinne.
    Allerdings weiß ich nicht wie das in Amerika ist, die AGB's gelten glaub nach dem Amerikanischen Recht dann könnte es anders Aussehen
  • Wie schon gesagt, nach deutschem Recht zählt das. Twitch ist aber keine deutsche Plattform, da wird das in den AGB's sehr wahrscheinlich nach amerikanischen Recht ausgemacht.
    Die Amis sind in der Hinsicht nicht so streng. Würde dann Vorschlagen das dort mal nachgeschaut wird da es dort stehen müsste.

    Aber an sich (weil ich kein bock habe es in den AGB's zu suchen) gehe ich gerade nach dem deutschen Persönlichkeitsrecht und damit wäre es nicht erlaubt.
  • Bei Twitch selber in der Help-Abteilung steht, dass das man das nicht machen soll.

    Das Streamen ist solange nicht illegal, bis jemand nicht im Stream erscheinen möchte.
    Twitch kann ja jeder einsehen.
    Ich habe kein Problem damit, wenn ich nicht spiele.
    Ich versuche halt nur möglichst anonym im Internet zu agieren, auch wenn das nicht immer klappt.
    Und wenn ich zocke, dann sage ich früher oder später auch mal was unüberlegtes. Ich bemühe mich zwar immer
    mich möglichst gewählt auszudrücken, aber irgendwann kommt auch mal der Frust raus. Ich denke das passiert
    jedem mal und bei Twitch weiß man halt nicht immer wer den Stream gerade verfolgt.

    Was das deutsche Recht angeht, so wäre, wenn der Streamer aus Deutschland kommt, auch den deutschen Gesetzen
    unterworfen und damit juristisch gesehen angreifbar.

    Da ich das aber wie gesagt vermeiden möchte, hätte ich gehofft, dass das so geklärt werden kann.

    Mit freundlichem Gruß
    Bolas
  • Yamahawr125x schrieb:

    Ich versuche halt nur möglichst anonym im Internet zu agieren, auch wenn das nicht immer klappt.
    Und wenn ich zocke, dann sage ich früher oder später auch mal was unüberlegtes. Ich bemühe mich zwar immer
    mich möglichst gewählt auszudrücken, aber irgendwann kommt auch mal der Frust raus.

    1. Du willst anonym im Internet agieren? Wozu hast du dann hier einen Acc erstellt? Dir ist bewusst was für Infos allein dein Profil hier von sich geben kann?

    2. Also willst du nicht aufgenommen werden, weil du nicht willst, dass man dich z.B Leute beleidigen hört oder wie darf man/ich "der Frust raus" auffassen?